KSV Östringen - SV 1898 Brötzingen e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

KSV Östringen

Archiv > Archiv 2010 Herren

Erste Niederlage für unsere Ringer


Am Samstag, den 02.10.2010 mussten wir unsere erste Niederlage der Saison gegen den KSV Östringen hinnehmen. Der Kampf war von Anfang bis zum Ende offen und sehr spannend. Leider wurde die erste Niederlage auch durch ein paar sehr zweifelhafte Kampfrichterentscheidungen im Kampf von Albinus Kiefer herbei geführt, so dass wir nicht zum verdienten Punktgewinn kamen.
Vor 120 Zuschauern ließ Ralf Quehenberger seinem jungen Gegner keine Chance und konnte nach 40 Sekunden einen Schultersieg verbuchen. Demian Meeh musste leider seinem sehr erfahrenen und kampferprobten Gegner nach 27 Sekunden zum Schultersieg gratulieren. David Wagner, Frank Zeiher und Andreas Kirchgessner behielten in ihren Kämpfen jeweils durch Schultersieg die Oberhand. Überraschend kam die Niederlage von Eduard Reich I gegen den ehemaligen Brötzinger Rene Vogt. Vor allem da sich Vogt verletzt hatte, kaum noch atmen konnte, die Hand lädiert war und es so aussah, dass er die Schmerzen nicht mehr aushalten konnte. Jedoch wie durch ein Wunder und die zweite und dritte Luft gelang ihm dann noch ein Schultersieg. Gratulation für diese Leistung !!!
Eduard Locke Reich fuhr einen Punktsieg ein, während Alexander Kiwitt eine Schulterniederlage einstecken musste. Sergej Smirnow wurde nach drei Verwarnungen wegen Passivität und Beinarbeit disqualifiziert.
Den umstrittensten Kampf des Abends lieferten sich Albinus Kiefer und Florian Baumann. Die erste Runde ging klar mit 6:0 an den KSV Östringen, auch die zweite Runde wurde von Florian Baumann mit 2:0 gewonnen. So mit musste Albinus eine Runde gewinnen damit der Kampf unentschieden endete. Leider wurde so manche Aktion vom Kampfrichter anders interpretiert als von uns und auch die dritte Runde ging dadurch an Florian Baumann.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü